Summer School

Das Kernthema der Summer School 2019 lautet "Big Data in der Gesundheitspsychologie". Obwohl der Begriff "Big Data" in den letzten Jahren zu einem diffusen Schlagwort geworden ist, findet er sich zwar in gesundheitspolitischen Debatten, aber noch nicht gleichermaßen in gesundheitspsychologischer Forschung repräsentiert.

Im Rahmen des Workshops am ersten Tag sollen die Jungwissenschaftler_innen daher an das Thema herangeführt werden, Anwendungskontexte und -möglichkeiten erfahren und Vor- und Nachteile der Methodik selbstständig erarbeiten. Ziel ist, ein forschungsorientiertes, reflektiertes Verständnis des Themas "Big Data", insbesondere im Kontext der Gesundheitspsychologie, zu fördern und Bezüge zu den eigenen Interessen und Forschungsschwerpunkten herzustellen, die für die weitere berufliche Laufbahn und Karriereplanung hilfreich sein können.

Darüber hinaus bietet die Summer School am zweiten Tag die Gelegenheit, eigene Forschungsarbeiten, z. B. das eigene Promotionsvorhaben, zu präsentieren und von Peers sowie einem Expert_innengremium aus der Fachgruppe Gesundheitspsychologie konstruktive Rückmeldungen zu erhalten und Ideen, Ansätze und offene Fragen mit ihnen zu diskutieren.

Die Teilnahme an der Summer School erfordert eine Anmeldung mit einem kurzen Abstract zur eigenen Arbeit und die Annahme des Abstracts durch den Vorstand der Fachgruppe Gesundheitspsychologie. Insgesamt können max. 15 Teilnehmer_innen dieses Angebot in Anspruch nehmen.

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Summer School sind die Mitgliedschaft in der Fachgruppe Gesundheitspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (mind. assoziierte Mitgliedschaft) sowie die (kostenpflichtige) Anmeldung zum Kongress. Es ist ausreichend im Falle eines DGPs-Neuantrags eine Kopie desselben mit der Anmeldung einzusenden.

Das Abstract (max. 300 Wörter) sollte eine kurze Beschreibung des Projektes, eine Darstellung des Projektstandes sowie eine Motivation für die Teilnahme an der Summer School (z. B. aktuelle Fragen, Diskussionsbedarf) enthalten. Hinweise für die formale Gestaltung des Abstracts können Sie den Richtlinien für die Abstract-Gestaltung entnehmen.

Senden Sie Ihren Abstract sowie eine Kopie der Mitgliedsbescheinigung (ggf. Kopie des Neuantrags) der DGPs per E-Mail bis zum 14.04.2019 an gp2019@uni-greifswald.de.

 

Dienstag 24.09.2019 von 14:00 bis 19:00 Uhr

Workshop zum Thema "Big Data in der Gesundheitspsychologie"

In diesem Workshop wird Andrea Hildebrandt erste Einblicke in die Taxonomie der Verfahren zur Analyse großer Datensätze, die durch eine hohe Anzahl gemessener Variablen gekennzeichnet sind und in der Regel für die Vorhersage oder Klassifikation zukünftiger Beobachtungen eingesetzt werden, geben. Einige Verfahren wie die regularisierte Regression, Entscheidungsbäume und neuronale Netze werden detaillierter einführt.

Robuste Kenntnisse der generalisierten multiplen Regression mit metrischen und kategorialen Prädiktoren gelten als Voraussetzung, um dem Workshop folgen zu können. Die Verfahren werden in der R Software für Statistik veranschaulicht. Grundkenntnisse der R Sprache erleichtern das Verständnis der Anwendungsbeispiele.

Mittwoch 25.09.2019 von 9:00 bis 13:00 Uhr

Vorstellung der eigenen Forschungsarbeit